Im Sommer 2017 wurde am Standort Hiddenhausen die Bienen-Arbeitsgemeinschaft ins Leben gerufen. Mit der tatkräftigen Unterstützung durch Herrn Stevens, dem Vorsitzenden des Imkervereins Bünde, erhielten 22 Schülerinnen und Schüler der Klassen 2 bis 4 die Möglichkeit, das Leben der Bienen hautnah mitzuerleben.
Die Kinder waren begeistert und schrieben fleißig Bewerbungen, in der Hoffnung, einen der begehrten Plätze in der Bienen-Arbeitsgemeinschaft zu erhalten. Zum Start der Arbeitsgemeinschaft erhielten alle Kinder, die mitmachen wollten, auch einen Platz.

Die TeilnehmerInnen konnten in den kommenden Wochen ein Bienenvolk, das vorrübergehend in den Schulgarten einzog, beobachten, einen echten Imker bei der Arbeit unterstützen und selbst geschleuderten Honig probieren.
Das Interesse der Kinder für Bienen war so groß, dass schnell feststand: Die Schule braucht ein eigenes Bienenvolk!

In den Wintermonaten krempelten die Kinder die Ärmel hoch und gingen fleißig ans Werk: Honig, selbst gemachte Kerzen und Salben aus Bienenwachs wurden auf dem Weihnachtsmarkt auf Gut Bustedt verkauft. Mit dem Verkaufserlös und einer großzügigen Spende der Gemeinde Hiddenhausen konnte die Bienen-AG eine eigene Beute anschaffen.

Mit dem Verkaufserlös und einer großzügigen Spende der Gemeinde Hiddenhausen konnte die Bienen-AG eine eigene Beute anschaffen. Im Frühjahr 2018 wird in das liebevoll gestaltete Heim das erste eigene Wirtschaftsvolk einziehen.
Für die kommenden Monate ist geplant, den Schulgarten neu zu gestalten und um einen Bienenlehrpfad zu erweitern.

Einige KollegInnen trafen sich in den letzten Monaten immer samstags mit unserem Imker und besuchten einen Honig-Lehrgang, der jetzt mit einem Zertifikat abgeschlossen wurde.

An einer großen Pinnwand in der Aula in Hiddenhausen gibt es immer aktuelle Informationen zur Bienen-AG.
Weitere Informationen zum Imkerverein Bünde finden Sie hier:

 Imkerverein Bünde

Close Menu