Seit dem 11.12.2017 haben wir in unserem Schulstandort Eilshausen die kleine Anka als Schulhundpraktikantin im Haus. Als Schule sind wir bereits seit mehreren Jahren unterwegs auf dem Gebiet der tiergestützten Pädagogik, die mittlerweile viele Schulen in NRW erreicht hat. Unser Bienenstock im Teilstandort Hiddenhausen war im letzten Schuljahr ein erster Schritt in diese Richtung.

Anka ist ein weiblicher Hovawart-Welpe (geb. 22.09.2017) aus einer deutschen Rassezucht in Flensburg. Unsere Kollegin, Frau Baurichter, die seit über 20 Jahren Hovawarts hält, ist Ankas Besitzerin und Hundeführerin. Anka wurde gezielt ausgewählt als potentielle Schulhündin, indem ein besonderes Augenmerk auf ihren Stammbaum und die Welpenstube gelegt wurde.
Derzeit findet eine erste Sozialisationsphase in der Schule als Ort mit vielen Menschen, Geräuschen, Gerüchen und viel Trubel usw. statt. Anka reagiert sehr entspannt auf alle Sinnesreize. Im Mai 2018 schon wird das erste Schulhundseminar mit Anka besucht. Langfristig soll sie dann auch mit Frau Baurichter zusammen in einzelne Unterrichtstunden gehen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, in besonderen Situationen durch ihre Anwesenheit in Gesprächen mit Kindern beispielsweise, zu einer entspannten Atmosphäre beizutragen oder Zugänge zu Kindern zu erleichtern.
Da wir im Rahmen der tiergestützten Pädagogik an der Ausschöpfung maximaler Möglichkeiten und zugleich an größtmöglicher Sicherheit für Mensch und Tier interessiert sind, stehen wir in intensivem Kontakt zu einer erfahrenen Lehrerin aus dem Förderschulbereich, die selbst unterschiedliche Tiere im schulischen Einsatz hat und als zertifizierte Ausbilderin Schulbegleithundeausbildungen, Schultierseminare und individuell zugeschnittene Vorträge und auch Unterstützung bei Konzeptentwicklungen anbietet.

Weitere Informationen auch auf folgender Seite:

 www.klasse-tier.de

 

Close Menu